Meine erste Mediteranne Pinwheel!

Dank des Backevents auf Instagram, wozu dasknusperhäuschchen und olleshimmelsglitzerdings aufgerufen haben, durfte ich das Pinwheel kennenlernen. Ihr werdet Euch bestimm fragen, was ein Pinwheel wohl ist. Ehrlich gesagt wusste ich es seit gestern auch nicht genau.

Eine Pinwheel ist eine Hefeschnecke, die Ihr in einer süßen oder herzhaften Variante herstellen könnt. Ich entschied mich erst mal für eine mediterrane Pinwhell.

Mediteranne Pinwheel

Zutaten für den Teig
25 g frisch Hefe (oder 1 Päck. Trockenhefe), 2 EL Honig (Lavendelhonig), 4 EL lauwarmes Wasser, 120 ml lauwarme Milch, 2 Eier, 1 TL Salz, 4 EL weiche Butter, 400 g Mehl, eine Handvoll Petersilie, 1 TL Knoblauchpulver

Zutaten für die Füllung
125 g gewürfelter Bacon, 80 g Butter, eine Handvoll Petersilie, 2 Knoblauchzehen, Frühlingszwiebeln, ein paar getrocknete Tomaten, ein kleines Glas grüne Oliven, Mozzarella, Parmesan, Pfeffer, mediterranes Gewürz

Zubereitung
Die Hefe mit 2 El Honig (ich habe Lavendelhonig verwendet) und 4 EL lauwarmes Wasser vermengen und 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

120 ml lauwarme Milch, 2 Eier, 1 TL Salz, 4 EL weiche Butter, 400 g Mehl, eine Handvoll gehackte Petersilie und 1 TL Knoblauchpulver zum Vorteig geben. Nun alles zusammen verkneten, bis ein homogener Teig entsteht, das dauert ungefähr 10 Minuten. Den Teig mit etwas Butter bestreichen und in eine gebutterte Schüssel geben. Nun muss er 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort ruhen.

Füllung
Denn gewürfelten Bacon in einer Pfanne anbraten und abkühlen lassen. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilie hacken. Oliven und die getrockneten Tomaten klein schneiden.
Butter schmelzen mit Pfeffer, mediterranes Gewürz, Salz und Petersilie vermengen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte etwa 3mm dick sein.

Das Buttergemisch auf dem Teig verteilen. Nun kommt der Bacon, die Tomaten, Oliven und die Zwiebelringe, Mozzarella darüber verteilen. Noch etwas Parmesan darüber verreiben. Nun mit einem Nudelholz über den Teig rollen. So werden die Zutaten etwas in den Teig hinein gedrückt. Den belegten Teig in 3 cm große Streifen schneiden und einmal in der Breite teilen. Der erste Streifen wird wie eine Schnecke locker zusammengerollt und in die Mitte der Backform reingegeben. Nun die restlichen Streifen drum herum an jedes Ende angelegen.

Zum Schluss seht Ihr eine sehr schöne Schnecke, die Ihr abgedeckt an einem warmen Ort noch mal 30 Minuten ruhen lasst. Den Ofen auf 180°C vorheizen und das Pinwheel für 30 Minuten goldbraun backen lassen.

Ich kann Euch sagen, dass die Küche wunderbar nach diesen tollen Zutaten duftete und es wirklich Spaß macht, so ein tolles Brot zu backen. Es schmeckt wirklich sehr gut. Ich kann es Euch nur empfehlen. Besonders für Grill-Partys ist dieses Pinwheel einfach der Hit.

Viel Spaß beim Nachbacken. Erzählt einfach mal wie Euch der Pinwheel geschmeckt hat, oder welche anderen Zutaten Ihr dafür genommen habt. Oder ob Ihr die süße oder herzhafte Variante gemacht habt?

8 Gedanken zu „Meine erste Mediteranne Pinwheel!

  • Mai 22, 2016 um 11:35 am
    Permalink

    Das hört sich nicht nur lecker an, sondern sieht auch richtig gut aus! Vielleicht werden wir das mal nachbacken! 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

    Antwort
  • Mai 29, 2016 um 6:57 am
    Permalink

    Oh , dein Teig sieht ja toll aus !
    Ich habe mich auch an diesem Teig versucht , bin aber halb verzweifelt . Er kam mir so feucht und klebrig vor . Und dein Ergebniss – lecker !!
    liebe grüße dajana

    Antwort
    • Mai 29, 2016 um 10:44 am
      Permalink

      So war es bei mir auch und da habe ich etwas Mehl noch dazugegeben. Es hat auch sehr lecker geschmeckt.

      Liebe Grüße

      Silvia

      Antwort
    • Juli 15, 2016 um 4:28 am
      Permalink

      Vielen lieben Dank. Die war auch sehr lecker.

      Liebe Grüße
      Silvia

      Antwort
  • Juni 26, 2016 um 9:02 pm
    Permalink

    Liebe Silvia, so spät am Abend so ein tolles Rezept! Nun habe ich Hunger, wollte aber eigentlich jetzt gleich fein ins Bettchen hüpfen! 🙂
    Das muss ich unbedingt nachbacken und bin mir sicher, dass meine ganze Familie begeistert sein wird!

    LG Sabine

    Antwort
  • Juni 26, 2016 um 9:06 pm
    Permalink

    Liebe Sabine,

    ich kann dir nur raten, diese super leckere Pinwheel nachzubacken. Es lohnt sich wirklich.

    Lg Silvia

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.