125 Jahre Kneipp Naturwissen – Das Kneipp Vip Bloggertreffen Teil 1

Vor knapp drei Wochen (23./24.09.2016) war es so weit und es ging Richtung Bad Wörishofen zum Kneippianum. Wir Kneipp VIP Blogger wurden dort zum 125. Geburtstag von Kneipp eingeladen, um seine Geschichte, ein Teil seiner Therapien, sowie die neuen Produkte kennenzulernen und mit zu entscheiden, ob diese den Kunden ansprechen. Natürlich sollte es auch ein tolles Wochenende nur für uns sein.

Eigentlich wollte ich früh genug im Kneippianum sein, um mir den tollen Spa Bereich genauer anzusehen. Aber leider machten mir die ganzen Staus und auch Baustellen einen Strich durch die Rechnung. Anstatt die geplanten 4 1/2 Stunden, brauchte ich 7 Stunden bis nach Bad Wörishofen. Zum Glück bin ich ja früh genug losgefahren und bin noch pünktlich angekommen. Schön fand ich, dass sich direkt am Kneippianum ein Parkplatz sowie eine Tiefgarage war. Jedenfalls blieb mir die Parkplatz Suche aus.

Schon an der Rezeption wurde ich freundlich und herzlich begrüßt. Ich fühlte mich in diesem Moment sehr wohl, was ganz selten bei mir vorkommt. Mir wurde alles in Ruhe erklärt und ich konnte sofort mein Zimmer beziehen. Auch wurde mir gesagt, dass ich mich immer an sie wenden könne, wenn ich Fragen oder ein Problem hätte. Ich bezog dann mein Zimmer, worüber ich sehr überrascht war.

Ein sehr schönes und großes Einzelzimmer, was mir jeden Komfort bot, den ich dort erwarten konnte. Von einer kleinen Couchecke (wo auf dem Tisch eine kleine Erfrischung stand), einen kleinen Schreibplatz (mit einem Begrüßungsgeschenk von Kneipp und das bevorstehende Programm), einem bequemen Schlafplatz bis hin zu einem schönen geräumigen Bad. Auch der kleine Flurbereich bot viel Platz für die Kleidung und den Koffer. Ich fand das Zimmer wirklich sehr schön.

Über die kleine Aufmerksamkeit vom Küchenchef, welches auf dem Nachttisch stand, habe ich mich sehr gefreut. Ein selbst gemachtes Pesto mit einer kleinen Nachricht für mich. Auch Kneipp ließ es sich nicht nehmen, für uns eine kleine Aufmerksamkeit zu hinterlassen. Ein kleines Jubiläumsset sowie ein Programmheft zum Blogger-Event. So konnte ich mich schon ein wenig auf das Programm einstellen.

Um 17:30 Uhr wurde sich auf der großen Terrasse getroffen, wo ich direkt Claudia, Manuela (die für uns VIP
Blogger zuständig sind) und ein paar alte Bekannte, wie Tina Maria,
Angelika, Claudia, Heike, Pamela, Anouck sowie einige, die ich nur aus
dem Netz kannte, wie die liebe Anita wiedergesehen habe. Auch durfte ich „Schatzi“ von
Anouck endlich mal live sehen, denn wer wollte durfte seinen Mann
mitbringen. Süß fand ich, dass die liebe Anouck uns ein kleines
Mitbringsel mitbrachte. Pünktlich wurden wir sehr herzlich von Frau Rapp (Gesamtleiterin Kneippianum und Sebastianeum), mit einem leckeren Aperitif „Kneipp Trunk“ begrüßt und uns ein wenig über das Kneippianum sowie Sebastian Kneipp berichtete. Auch wurden wir darüber aufgeklärt, dass wir in diesen beiden Tagen von einem Kamerateam begleitet und gefilmt werden.

Nach der kleinen Ansprache lud uns das Kneipp-Team zum Abendessen in den Speisesaal von Kneippianum ein. Hier durfte sich jeder seinen Tisch aussuchen, welchen er während seinen gesamten Aufenthalt auch behielt. Das hatte den Vorteil, dass die Angestellten immer das richtige Essen, was wir am Vortag vorbestellt haben, an den richtigen Tisch bzw. an den richtigen Platz bringen konnten.

Das Abendessen war einfach traumhaft. Der Anfang machte Prof. Uehleke, der immer wieder zwischendurch ein paar Informationen und Andekdoten zu Kneipp, der Geschichte des Hauses und zu seiner Zeit erzählte. Dann ging es schon mit einem kleinen Amuse Gueule von Frischkäsebällchen mit Walnuss und Friséesalat an Mostessig los. Sehr lecker. Weiter ging es mit einem Weinsüppchen mit Kürbis-Espuma. Auch die war sehr lecker. Für das Hauptgericht konnte man sich entweder für ein Lauch-Kürbisgratin an Rote-Beete-Ragout entscheiden oder für einen Hirschrücken an Traubenjus und Pfifferling-Kartoffel-Strudel. Ich entschied mich für das Letztere, was auch sehr lecker war. Zum krönenden Abschluss gab es einen Weingugelhupf an Sabayone mit Himbeersauce. Ein Gedicht.

Nach dem Abendessen ging es dann los. Wir trafen uns in einem für uns vorbereiteten Seminarraum. Hier stellte uns die Produktmanagerin von Kneipp Stefanie Ade die Herbst Neuheiten sowie andere Neuheiten, die noch nicht in Produktion sind, vor. Sehr schön fand ich, dass wir jedes Produkt (auch die noch in der Versuchsphase waren) aufmachen, daran riechen und auch anfassen durften. Sogar eine kleine Versuchsküche wurde aufgebaut.

Es gab zwei Stationen. Bei der Ersten Station befanden Glasbehälter mit Wasser, wo dem entsprechend ein Badeprodukt rein kam. So konnten wir den Unterschied erkennen, wie sich der entsprechende Duft in der Verpackung und wie sich dieser im Badewasser verhält. Schon witzig, wie sich der Duft im Badewasser doch verändert.

Bei der zweiten Station konnten wir das neue „Verwöhnendes
Creme-Öl-Peeling“ (was ich Euch bald einmal genauer vorstellen werde)
einmal genauer unter die Lupe nehmen.

An diesem Abend wurden wir auch von Stefanie nach unserer Meinung zu den verschiedenen Produkten gefragt. Es ging darum, wie uns die Produkte gefallen, ob das Design uns anspricht, welches Produkt unser Favorit wäre und ob wir was ändern würden. Schön fand ich, dass Stefanie sich für uns Zeit nahm, sich zu uns setzte und uns zu hörte. Sie nahm die Vorschläge alle an und wollte schauen, welche evtl. umgesetzt werden könnten. Ich fand das so toll und hatte das Gefühl, dass wir wirklich Ernst genommen werden.

Nach dem Brainstorming ging es dann zum Abschluss mit ein paar Mädels runter zur Bar, um sich einen Cocktail oder eine Bierchen zu genehmigen. Nach ca. einer Stunde sind die meisten auf Ihr Zimmer. Anita, Anouck und ich hatten aber noch keine Lust uns ins Bettchen zu kullern und gingen noch auf Anoucks Zimmer zum Quatschen. Danach fiel ich müde in mein tolles Bett, wo ich bis zum Nächsten Morgen um 06:30 Uhr liegen blieb. Denn dann musste ich wieder aufstehen, da unser Programm schon um 07:30 Uhr wieder begann.

Wie es weiter geht, erfahrt Ihr bald im zweiten Teil.

Dieses Blogger Event wurde von der Firma Kneipp Deutschland gesponsord. 
Der
Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung
wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

3 Gedanken zu „125 Jahre Kneipp Naturwissen – Das Kneipp Vip Bloggertreffen Teil 1

  • Oktober 19, 2016 um 6:51 pm
    Permalink

    Wow, da hattest du ja einen tollen Tag!
    Ich mag die Kneipp Produkte sehr und kenne sie schon von Kindheitstagen an.
    Aber wie bitte wird man VIP Blogger?
    Musst du mir dann Ende Oktober mal erzählen 😉
    Herzliche Grüße,
    Annette

    Antwort
  • Oktober 20, 2016 um 5:22 am
    Permalink

    Es war einfach toll mit dir und den anderen auf dem Kneipp Blogger Treffen ! Ich denke so oft an diese 2 schönen Tage zurück.

    Hoffentlich sehe ich dich bald mal wieder <3

    LG
    Heike

    Antwort
  • Oktober 26, 2016 um 7:23 pm
    Permalink

    Vielen lieben Dank für deine vielen Eindrücke samt Fotos.
    Ich hätte so gerne am VIP-Treffen teilgenommen, musste aber kurz vorher wegen Migräne und Schwindel absagen, worüber ich sehr traurig war.
    Liebe Grüße, Aletheia

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.