Was kostet die Liebe?

Die Liebe gehört zu einer der größten Gefühlen, die es überhaupt gibt, genauso wie die Trauer. Beides liegt so weiter entfernt und doch so nah. Sie gehören einfach zusammen. Denn Trauern kann nur jemand, der auch vorher geliebt hat. Egal ob es um einen Menschen es sich handelt oder ein geliebtes Tier.

Aber was kostet die Liebe?
Für die Liebe braucht man nicht viel. Dazu gehört viel Kraft, Mut, Verständnis, Geduld, Aufmerksamkeit und die Gabe zuvergeben. Aber auch zuhören, Hilfsbereitschaft und in schlechten Zeiten zueinander zu stehen und nicht direkt Aufgeben. Liebe ist eine Macht, die stärker als alles andere ist.

Aber welche Liebe gibt es?
Es gibt eine Menge unterschiedliche Arten an Liebe.
So ist die Mutterliebe normalerweise die Stärkste. Eine Mutter liebt Ihr Kind, egal was es anstellt und wie verletzend es zur Mutter ist. Genauso gibt es diese Liebe auch bei Vätern. Diese Verbindung bricht niemals ab, da das eigene Kind immer einen Platz im Herzen hat. Auch ich würde alles für meinen Sohn machen, und wie eine Löwin für und um ihn kämpfen. So hatte ich das große Glück, meine Mutter, in ihren letzten drei Lebensmonaten, pflegen und neu kennenlernen zu dürfen. Diese Erlebnis war einfach unglaublich und werde ich nicht so schnell vergessen.

Dann kommt die Liebe zu seinem Lebenspartner, die sehr stark sein kann. Durch meinen Beruf habe ich schon einige Menschen kennenlernen dürfen, die Jahrzehnte mit dem ein und demselben Menschen ihr Leben teilen/teilten. Die ohne den anderen einfach sich nicht vollwertig fühlen. So eine Einheit erlebt man leider zur heutigen Zeit nicht mehr so oft und mir geht immer das Herz auf, wenn ich so eine Liebe immer wieder mit erleben darf. Auch ich bin fast 24 Jahren mit meinem Mann zusammen und davon fast 17 Jahren verheiratet. Ohne ihn leben zu müssen, kann und möchte ich mir einfach nicht vorstellen.

Es gibt auch die freundschaftliche Liebe, die ich bis jetzt nur bei einem so richtig gespürt habe. Es war eine besondere Beziehung. Wir gehörten einfach zusammen, aber wirklich nur freundschaftlich. Es schmerzte sehr, als er vor zwei Jahren verstarb. Oft denke ich noch an ihn und werde ihn garantiert nicht vergessen.

Auch Tiere gehören mitllerweile zur Familie und es schmerzt sehr, wenn sie von uns gehen. Sie merken es, wenn es einem schlecht geht und beruhigen, wenn man mal wütend ist.

Aber wer verdient sich die Liebe?
Jeder hat die Chance auf Liebe verdient, auch wenn wir es nicht unbedingt wahr haben wollen oder möchten. Ein schönes Beispiel ist da die Liebe zum Beruf. Gerade in der Pflege ist es wichtig verständnis- und liebevoll mit unseren pflegebedürftigen Mitmenschen umzugehen. Ihnen einfach ein ehrliches und freundliches Lächeln zu schenken, um Ihnen zu zeigen, dass auch sie Liebe verdient haben. Und es ist nun wirklich einfach, einen Menschen Glücklich zu machen.

Wie seht Ihr das? Was sagt Ihr zur Liebe?

Ein Gedanke zu „Was kostet die Liebe?

  • März 28, 2017 um 4:21 am
    Permalink

    Liebe Silvia,
    dein Text passt so schön zu 1. Korinther 13, der ja oft als Trauspruch bei Hochzeiten verwendet wird:
    Die Liebe ist geduldig und freundlich.
    Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht,
    sie prahlt nicht und ist nicht überheblich.
    Liebe ist weder verletzend
    noch auf sich selbst bedacht,
    weder reizbar noch nachtragend.
    Sie freut sich nicht am Unrecht,
    sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.
    Diese Liebe erträgt alles, sie glaubt alles,
    sie hofft alles und hält allem stand.
    Genau so ist die Liebe!
    Und ich durfte jetzt schon zwei mal erfahren, dass sie als letztes (oder gar nicht stirbt), denn selbst nach schwerstem Schlaganfall, der in beiden Fällen leider zum Tod führte, hatten die Personen noch ihre Liebsten erkannt und konnten "Ich liebe dich" sagen. Die Liebe hört niemals auf!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.