2. Tag mit Bloggi

02.10.2011

Heute hat Bloggi bis 11:00 Uhr geschlafen. War ja auch verständlich, da er ja erst um viertel vor drei ins Bett gekommen war.
Er hatte einen bärigen Hunger und hat ein riesengroßes Müsli mit Milch und ein Glas Saft verdrückt.

Da es heute ja so heiß war, sonnte sich Bloggi erstmal mit dem kleinen Teddy.

Natürlich haben sich beide erstmal eingecremt.

Etwas später wollten die anderen Teddy´s einige Geschichten von Bloggi, zu seiner Reise, hören.
Er bat mich sein Reisetagebuch zu holen und setzte sich mit den anderen in die Runde.
Er zeigte ihnen, wer schon alles dort reingeschrieben hat und wie toll der Aufenthalt waren und wie spannend er es findet, in so vielen unterschiedlichen Familie rein zukommen.

Danach kam Bloggi auf die Idee Verstecken zu spielen und alle wollten mitmachen. Gott sei Dank hatte mein Mann den Rasen noch nicht gemäht, da man sich dort so gut verstecken kann.

Sogar meine Gismo wollte mit machen.

Danach wollte er unbedingt noch ein Fotoshooting, mit dem Feuerwehr Teddy (den hat er sehr gerne), für die Aktion Bären Herbst. Sie hatten sehr viel Spaß dabei.

Er wollte auch gerne noch ein Bild, wo er, Teddy und ich darauf sind.
So als Erinnerung. Das haben wir natürlich dann gemacht.

Meine zwei Männer wollten unbedingt heute, bei dem herlichen Wetter, grillen.
Bloggi war Feuer und Flamme. Da ich auf einen sicherheits Abstand bestand, gab ich ihn meinem Sohnemann, der dann aufpasste, dass Bloggi nichts passiert.
Er fand es sehr interessant.

Nach dem Essen, er wollte nur einen Salat und Nachtisch (Vanilleeis mit Erdbeeren), wollte er unbedingt baden gehen. Er fand den Erdbeerduft sehr schön. Vorher putzte er sich aber noch seine Zähnchen. Er hatte viel Spaß beim baden. Dies hat man auch gesehen, da mein Badzimmer leicht Nass war (Milde Ausgedrückt). Aber dies war kein Problem.
Bloggi half mir alles wieder trocken zu machen. Na ja. Jetzt ist eben der Fußboden wieder sauber. Nicht so schlimm. Nach dem baden durfte er noch ein bisschen Fernsehen und dann ging es ins Bett.
Zuerst lag er alleine dort drin, aber dies hat ihm nicht so gefallen. Daher bin ich noch schnell an sein Reisgepäck und holte noch die zwei Begleiter von Bloggi herraus und brachte sie ihm ins Bett. Jetzt schläft er ganz friedlich.






Nach dem baden durfte er noch ein bisschen Fernsehen und dann ging es ins Bett.
Zuerst lag er alleine dort drin, aber dies hat ihm nicht so gefallen.
Daher bin ich noch schnell an sein Reisgepäck und holte noch die zwei Begleiter von Bloggi herraus und brachte sie ihm ins Bett. Jetzt schläft er ganz friedlich.

Ich soll Euch allen eine guten Nacht wünschen.