Alle Rezepte,  Buchvorstellungen,  Kleine Sünden,  Kochen,  Lifestyle,  Nahrungsmittel,  Produkttest,  Review,  Silifys Hexenküche

Natürlich besser kochen mit Staatl. Fachingen!

*Werbung*

So heißt das neue Kochbuch von Staatl. Fachingen, was
jetzt im April vorgestellt wurde.Durch die Testladies darf ich dieses tolle Kochbuch testen.
Vor geraumer Zeit durfte ich Staatl. Fachingen auch schon
testen. Hier könnt Ihr gerne den Bericht einmal nachlesen.

In diesem handlichen Kochbuch findet man 22 Rezepte für jede
Gelegenheit. Raffinierte Vorspeisen, köstliche Hauptgerichte
und leckere süße Desserts.

Als ich es zuerst in der Hand hielt und es aufblätterte,
dachte ich nur
„Na Super. Schon wieder so ein Kochbuch für die gehobene
Küche. Die Rezepte sind wieder so schwer herzustellen und es
kostet viel Zeit bzw. die Produkte sind viel zu teuer.“

Aber Pustekuchen, das stimmt überhaupt nicht. Auf dem zweiten
Blick sah ich, das die Gerichte einfach und leicht zu Zubereiten
sind. Ein Mehrkostenaufwand war es auch nicht, da man einige Zutaten
ja sowieso im Hause hat oder sie günstig beim Gemüsehändler
bzw. Supermarkt einkaufen kann.
In diesem Buch ist wirklich für jeden was dabei. Egal ob Vegetarier,
Fleischesser oder das Schleckermäulchen.

Da man beim kochen mit allen Sinnen genießt, sollte man auf
die Auswahl bzw. Zubereitung der Produkte achten.
Das Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken ist beim kochen
sehr wichtig und daher sollte man hochwertige Lebensmittel
verwenden.
Da die Rezepte, aus diesem Kochbuch, auf den Säure-Basen-Haushalt
abgestimmt sind, ergänzt sich das Staatl. Fachingen sehr gut.
Denn wer kennt es nicht, dass unangenehme Gefühl von Überfüllung
oder Sodbrennen nach einer Mahlzeit. Dies kann durch bewusste
Ernährung und dem zusätzlichem trinken von Staatl. Fachingen
verhindert werden. Alleine das Staatl. Fachingen neutralisiert,
durch sein natürlich hohem Hydrogencarbonat (1.846 mg/l), die
Magensäure und steigert dadurch das eigene Wohlbefinden.

So nun mal zu meinen Kochkünsten und ich muß ehrlich sagen,
es war einfach zu einfach.

Hier seht Ihr mein Ergebnis:

Putengulasch mit Kartoffeln und frischem  Gemüse

Als erstes werden Kartoffeln geschält, gewaschen und
gewürfelt. Anschließend werden sie in gesalzenem Wasser
gekocht.
Dann werden  Zwiebel, Knoblauch und Chili in Erdnußöl
angeschwitzt. Dazu kommt das Putengulasch, was leicht
angebraten wird. Mit Wasser (ich habe das
Statl. Fachingen benutzt) abgelöscht. Kokosmilch, Salz,
Pfeffer und Curry dazugeben. 10 Minuten köcheln lassen.
Die Kartoffelstückchen dazugeben und alles vermengen.
Fertig.

Das Gericht war ein Traum. Super lecker und leicht herzustellen.
Mein Mann war begeistert. Er kocht auch sehr gerne und
meckert daher immer gerne über mein Essen. Da
würde das fehlen, da fehlt dies ect.. Diesmal hatte er wirklich
nichts zu meckern. Sogar mein Sohn, der nicht alles isst,
kam zu mir und sagte, das es hervorragend geschmeckt habe
und wann ich es wieder kochen würde.

Und da man ja auch gerne mal ein Dessert nach

dem Essen mag, habe ich mir auch noch ein
sehr leckeres aus diesem Buch herraus gesucht.
Himbeerknuspertraum

Ein super leckeres und einfaches Dessert.
Sojajoghurt mit Bourbon-Vanillezucker verrühren.
Himbeeren (Brombeeren) in ein Glas füllen. Den
Joghurt darauf verteilen und für eine Stunde kalt stellen.
Vor dem Servieren Amarettinis zerbröckeln und über
den Joghurt geben.
Wer mag kann noch ein Minzblatt als Deko dazugeben.
Fertig.

Auch hier kann man nur sagen ein Traum. Ein leichtes und
fruchtiges Erlebnis mit Amarettinis. Im Sommer ein Genuß,
da es gleichzeitig sehr erfrischend war. Ich wusste gar
nicht, das Sojajoghurt so gut schmecken kann.

Auf dem unteren linken Bild, habe ich anstatt Himbeeren
Brombeeren hineingetan. Schmeckt auch sehr lecker.

Mein Fazit:

Dieses Kochbuch ist einfach toll. Die beiden Gerichte waren
sehr lecker und leicht bei der Zubereitung.
Man hatte das Gefühl, dass man satt, aber nicht überfressen war.
Sodbrennen, Schweregefühl und Magenprobleme blieben aus.
Auch das Sättigungsgefühl hielt lange an.

Dieses Kochbuch von Saatl. Fachingen ist einfach nur
empfehlenswert.

Dieses Kochbuch wurde mir unentgeltlich von Testladies zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider.