Oma´s Hundekekse

Wie ich wieder mal im Internet am rumstöbern war, fiel mir sofort ein Onlineshop auf, der sich auf selbstgemachte Hundekekse spezialisiert hat.  Oma´s Hundekekse gehört Helga Cremer, die die Leckerreien für Hunde selber backt. Da sie eine leidenschaftliche Hobbybäckerin ist, kam sie eines Tages auf die Idee für Ihre Hunde zu backen. Die Hündin Anke war die Vorkosterin. Ihre Rezepte bestehen alle aus frischen Zutaten, biologischem Anbau und sind frei von Farb-, Duft-, Lock- und Konservierungsstoffen. Auch wird auf die Zugabe von Zucker verzichtet. Sie benutzt nur Honig zum süßen. Nun ist sie der Chef der ersten Mönchengladbacher Hundekeksmanufaktur. Ihre Kekse sind sogar für den Menschlichen Verzehr geeignet. Es kamen immer mehr Hundekekse dazu. Das Team besteht aus Oma Cremer, ihrem Sohn und einer Mitarbeiterin, die die Kekse in Handarbeit anfertigen. 
Ihr könnt die Kekse ab 100 g im Onlineshop bestellen. Es gibt keinen Mindestbestellwert. Was ich persönlich sehr gut finde. Die Versandkosten betragen 3,50 Euro und ab einen Bestellwert von 25 Euro wird die Ware Versandkostenfrei zu gesendet. Nach Geldeingang, werden die gewünschten Produkte direkt versendet. Falls ein Produkt nicht vorrätig ist, wird es sofort wieder hergestellt, damit wird garantiert, das es immer frische Kekse sind.

Falls Ihr auch diese Hundekekse für Euren Hund testen möchtet, dann schreibt einfach eine Email an kekse@omas-hundekekse.de mit dem Hinweis Probiertütchen.
Ihr findet aber auch Oma´s Hundekekse auf Facebook.

Die Kekse habe ich für meinen Freund Bentley bestellt, der sich sichtlich über diese freute. Ein Kau hier, ein Kau da und weg war der Keks. Es hat ihm richtig geschmeckt. Mir persönlich gefällt es, das es hier keinen Mindesbestellwert gibt. Der Shop ist nett aufgebaut und die Kekse sind sehr hochwertig. Die Oma´s Hundekekse sind einfach nur empfehlenswert.