Minitarte au Chocolat mit Vanillesahne

Wir Ihr ja schon wisst, mache ich ab und zu, wenn mir die Zeit es erlaubt, bei Elchimila´s Backparade mit. Leider habe ich es letzten Monat, aus Zeitgründen, es nicht geschafft daran teilzunehmen. Was ich persönlich sehr Schade fand. Aber es waren wieder sehr leckere Rezepte dabei.

Nun steht das neue Thema für den goldenen Oktober an.
Es lautet:

Schokoladenkuchen
Für mich die Versuchung pur.
Heute stelle ich Euch meine Minitarte au Chocolat vor, die besonders gut schmeckt, wenn sie frisch aus dem Ofen kommt.
Dann mal los. 
200 g Butter und 200 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch) in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Wenn alles zusammen verschmolzen ist, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. 2 EL Kakaopulver, 2 EL Speisestärke und Backpulver vermengen. 4 Eier, 2 TL Vanillezucker, 1 Prise Salz und 100 g Puderzucker cremig schlagen. Es sollte hell gelb aussehen. Dann die Schoko-Butter-Masse vorsichtig darunter heben. 100 g gehackte Schokolade zusätzlich unterheben. Jetzt kommt noch die Kakaomischung dazu. Alles gut verrühren und in kleine gefettete Förmchen (Muffinförmchen) geben. Die Förmchen in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C Grad Heißluft ca. 15 Minuten backen. Die Förmchen etwas abkühlen lassen. Das Küchlein aus der Form, direkt auf dem Teller, stürzen. Seit etwas vorsichtig, da das Küchlein sehr weich ist.  Nur noch Vanillesahne (Cremefine) dazu und fertig ist meine Minitarte au Chocolat.

Sie schmecken am besten, wenn sie noch etwas warm sind und sie sind sehr, sehr, sehr lecker.