Ricotta ein vielfältiger Genuß!

Dank Brandnooz hatte ich wieder einmal die Möglichkeit ein Produkt zu testen, was ich mir so nie gekauft hätte. Diesmal bekam ich den Galbani Ricotta. Hier habe ich schon einmal einen Vorbericht veröffentlicht.
Bislang hatte ich mich an Ricotta nicht ran gewagt und war zuerst etwas überfordert damit. Ich stellte mir die Frage, was man überhaupt damit kochen kann. Also machte ich mich erstmal im Internet schlau und fand weiß Gott wieviele Rezepte mit Ricotta.

Als erstes machte ich einen kleinen Käsekuchen, der mir wohl sehr gut gelungen ist, da mein Mann einfach die Finger nicht davon lassen konnte. Dieses Rezept stand sogar auf der Verpackung des Ricottas. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich mich selten an Rezepte halte.
Ihr braucht 1 Pck. Ricotta, 2 Eier, 50 g Parmesan am Stück und Blätterteig.
Den Parmesan reiben und mit dem Ricotta und den Eiern vermengen. Den Blätterteig in eine kleine runde Form geben. Ich habe einen Ring mit dem Durchmesser 10 cm dafür genommen. Mit der Ricottacreme füllen und dann für ca. 20 Minuten auf 180°C Heißluft in den Ofen. Fertig.
Wie schon gesagt, mein Mann konnte die Finger nicht bei sich behalten und futterte was den ganzen Kuchen auf. Was mir später noch eingefallen ist, wäre diesen Kuchen mit angebratenen Speck zufüllen und diesen dann Warm Zugeniesen. Schmeckt bestimmt sehr lecker.

Nun war meine Neugier geweckt und machte dann eine Ricotta-Cashew-Pasta .
Dazu braucht Ihr ein Ricotta, Spaghetti, 100 g Cashewkerne, Kräuter-Salz-Mischung Kräuter der Provence und etwas Milch.
Spaghetti laut Packungsanweisung kochen. Cashewkerne etwas klein hacken, an rösten und mit dem Ricotta vermengen. Etwas Milch dazugeben, damit es cremiger wird. Mit der Kräuter-Salz-Mischung würzen. Wenn die Spaghetti fertig sind, nicht ab schütten, sondern aus dem Topf diese herraus schöpfen. Den durch das Nudelwasser wird die Ricottacreme zur Soße. Fertig.

Beide Gerichte haben uns sowie unseren Freunden ganz gut Geschmeckt, so das wir schon überlegten, was wir als nächstes mit Galbani Ricotta kochen bzw. backen werden.
Ich bin sehr überrascht, was man alles mit diesem tollen Frischkäse machen kann. Ihr müsst es einfach selber mal ausprobieren. Lasst Eure Fantasie freien Lauf. Viel Spaß beim experimentieren.