6-Stunden-Lichte von Profissimo im Test!

Nun ist es soweit und ich darf, durch dm, die 6-Stunden-Lichte von Profissimo testen.
Gestern kam dann das Paket mit 24 Teelichtern bei mir zu Hause an.

Die Profissimo 6-Stunden-Lichte sind ein Produkt von dm und besitzen Markenqualität. Sie sind in einer Klarsichthülle, damit die Flamme besser zur Geltung kommt. So sind sie hervorragend für den Einsatz in Glashaltern oder Glaskelchen geeignet. Die Mindesbrenn- dauer beträgt 6 Stunden und hat somit eine 50% längere Brenndauer als die üblichen Teelichter. Sie brennen gleichmäßig und zuverlässig ab. Sie dürfen nur in Feuerfesten Kerzenhalter mit ausreichender Luftzirkulation verwendet werden. Ganz wichtig ist es sie erst zu löschen, wenn die Wachsoberfläche bis zum Hüllenrand flüssig ist, da sie sonst nicht mehr richtig abbrennen würden.


Am Boden befinden sich kleine Abstände oder auch Füßschen genannt vorhanden. Dadurch haben die Teelichter einen festeren und sicheren Stand.

Hier einige Bilder von dem Test:


Die Kerzenhülle ist etwas höher als ein normales Teelicht und durchsichtig. Wo durch es sehr Edel aussieht. Die Lichtintensivität ist daher deutlich verbessert. Auch rußen diese Kerzen nicht. Ich habe einen Teller darüber gehalten um zu sehen ob sie rußen. Die Flamme blieb auf gleichbleibender Höhe und sie veränderte sich nicht in der Größe. Sie strahlt eine richtige Wärme aus. Auch der Boden wird richtig warm. Daher ist es ratsam diese Teelichter in einem Feuerfestem Kerzenhalter zu stellen. Sie brannten nach 6 Stunden aus.

Ich habe einfach mal drei Teelichter in meine Herbstdeko mit eingebaut. Wie hier zu sehen ist, habe ich sie ohne Kerzenhalter aufgestellt. Sie wirken richtig toll zwischen der Deko.
Auf diesen Bild ist das normale Licht noch an.

 

Und hier ohne Hintergrundbeleuchtung.

Sieht doch richtig gemütlich aus.

 Man sieht richtig wie die Leuchtkraft der Kerze ist.

Habt Ihr auch manchmal das Problem, das die Kerzen nur teilweise oder gar nicht richtig abbrennen? Das liegt daran, das man die Kerzen zu Frühzeitig löscht oder sie stehen im Durchzug.
Die Profissimo Teelichter und Maxi-Lichte sind Sogenannte Dauerbrenner und sollten auch ihre Zeit durch brennen. Denn das immer wieder Löschen und Wiederanzünden, der Kerze, verändert das Verhältnis von Docht und Brennmasse, so das die Flamme nicht mehr in der Lage ist, das Wachs vollständig zu verflüssigen. Um dieses
Phänomen zu verringern, sollte das Teelicht erst dann gelöscht werden, wenn die Wachsoberfläche bis zum Hüllenrand
flüssig ist.

Denkt auch immer an die Sicherheitshinweise:
* Das Lichte soll in einem Abstand von mindestens 10 cm von einander entfernt stehen.
* Lasst die Lichte niemals unbeaufsichtig stehen.
* Die 6-Stunden-Lichte sind für Stövchen oder Duftlampen aller Art nicht geeignet.
* Zur Sicherheit sollten sich die Lichte immer in einem Glasbehältnis oder auf einem Teller befinden.

Unser Fazit:
Tolle Kerzen, die wir sehr empfehlenswert finden.