Nahrungsmittel,  Produkttest,  Review

Erfrischung Pur mit Ricola!

*Werbung*

Ich liebe ja zu meinem Leidwesen Bonbons und habe mich riesig gefreut, als ich ein Testpaket von Ricola bekommen habe. Im Dezember konnte man sich auf der Facebookseite von Ricola für einen Produkttest, für die neuen Ricola Sorten Apfelminze und Lakritz, bewerben. Hier wurden 7500 Kräuterhelden gesucht. Nun gehöre ich zu den glücklichen, die mit meinen Freunden diese Bonbons testen durften. Folgendes Testpaket habe ich erhalten:

2 x Ricola Apfelminze (Originalpackung)
2 x Ricola Lakritze (Orignialpackung)
15 Probepäckchen Lakritze
15 Probepäckchen Apfelminze

Ricola Apfelminze
Die Verpackung, mit 75 g Inhalt, ist für mich schon sehr ansprechend. Das helle Grün macht Lust auf eine Kostprobe. Die Bonbons selber sind auch hellgrün und haben das übliche Ricola „R“ eingeprägt. Das die Bonbons zuckerfrei und mit Stevia gesüßt sind, sind sie auch sehr gut für Diabetiker geeignet. Die milde Minze mit fruchtigem Apfelgeschmack erfrischt und beruhigt nicht nur den Hals, sondern schmeckt auch sehr gut. Am Anfang schmeckt man die Minze herraus, bevor der Apfelgeschmack hervor tritt. Der typische Kräutergeschmack geht hier aber verloren. Jedenfalls schmeckt man ihn nicht raus.

Zusammensetzung pro Bonbon (2,5g): Isomalt, Extrakte (0,8 %) aus Apfelminze und der Ricola 13 Kräutermischung, Säuerungsmittel (Apfelsäure), natürliche Aromen,
Süssungsmittel (Aspartam, Acesulfam-K), Farbstoff (E 141)

Ricola Lakritz
Diese schwarze eher dunkelbrauneVerpackung muss einfach bei der bunten Vielzahl von Verpackungen auffallen. Auch hier besteht der Inhalt aus 75 g. Hier handelt es sich um die typische Schweizer Kräutermischung ohne Zucker, aber mit Stevia gesüßt und Lakritzegeschmack. Auch hier ist das typische „R“ von Ricola eingeprägt.
Hier schmeckt man als erstes eine leichte malzige Note und einen nicht so intensiven Lakritzegeschmack. Die typische Kräutermischung schmeckt man sehr gut hier raus und wird nicht von dem Lakritze überlagert. Sie erfrischen den Mundraum und beruhigen den Hals.

Zusammensetzung pro Bonbon (3,6g): Isomalt,
Auszug (2,1%) aus Süßholz, Sorbit, Kräuterauszug (0,5%) aus
Spitzwegerich, Eibisch, Pfefferminze, Thymian, Salbei, Frauenmantel,
Schafgarbe, Bibernelle, Malve, Holunderblüten, Schlüsselblume,
Ehrenpreis und Andorn, gehärtetes pflanzliches Fett, Ammoniumchlorid,
Farbstoff (einfaches Zuckerkulör), Süßungsmittel (Steviolglycoside),
Emulgator (Sojalecithin), natürliches Sternanisaroma, Menthol,
natürliches Minzenaroma.

Unser Fazit
Beide Sorten sind sehr ansprechend und eine gute Erweiterung des Ricolas Sortiment. Meinen Mann schmecken die Ricola Lakritze am besten und er findet, das es die perfekten Halsbonbons sind. Meinem Sohn schmeckt die Apfelminze am besten, da sie so lecker erfrischend sind. Er mag lieber diese milden und fruchtigen Sorten. Ich persönlich finde beide Sorten sehr gelungen und wirksam. Toll finde ich es, dass sie mit Stevia gesüßt sind, so sind sie auch für Diabetiker oder Schlanke Linie geeignet. Auch meine Freunden fanden beide Sorten sehr lecker.
Beide Sorten finden wir sehr gelungen und empfehlenswert.

Dieses Produktpaket wurde mir unentgeltlich von Ricola zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.