Happy Cat La Cuisine Kaninchen im Test!

Meine zwei Katzen durften schon öfters mal Tester für verschiedene Futtersorten bzw.-marken sein. Sie teilen mir immer ihre ehrliche Meinung mit. Entweder mögen sie es oder sie lassen es stehen.

Nun bekam ich für meine Gismo das Happy Cat La Cuisine Kaninchen, was sie 4 Wochen lang testen sollte. Ich bin schon mal gespannt wie sie das Futter annimmt, da gerade sie sehr wählerisch ist. Normalerweise müsste sie es annehmen, da sie von der Marke Happy Cat schon öfters mal was bekommen hat.

Als das Paket mit den 2 x 1,5 kg Happy Cat La Cuisine Kaninchen auspackte, war natürlich Gismo direkt zu stelle. 😀

Sie schaute sich erst mal das Ganze ganz genau an.

Also öffnete ich Ihr die Tüte (weil sie mir sonst keine Ruhe gibt) und sie probierte ein paar von diesen Brocken.

Ich muss ehrlich gestehen, bin ich wirklich gespannt, ob sie das Futter weiterhin annimmt, da die Brocken schon recht groß sind.

Happy Cat La Cuisine Kaninchen ist eine Getreidefreie Ernährung für empfindliche Katzen. Es enthält exklusive Rohstoffe wie delikates Kaninchen, kräftiges Rind, glutenfreie Kartoffeln und knackige Karotte und wird ohne Getreide, ohne Geflügel und ohne Fisch hergestellt. Es besteht aus 89% tierisches Protein. Durch die idealen Mengen von Calcium, Natrium, Phosphor und Taurin bietet das Futter eine hervorragende Basis für ein gesundes Katzenleben, natürlich auch für Rasse- und Langhaarkatzen. Auf künstlichen Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen wird hier komplett verzichtet.
Hergestellt wird diese Futter in Deutschland unter strengster, unabhängiger Qualitätskontrolle.

Test
Zuerst habe ich einmal die Kleine an das Futter angepasst bis ich ihr dann nach 5 Tage nach Anleitung/Tabelle, eine dosierte Portion gab, die sie auch eigentlich genüsslich verputzte.

Hier einmal die Fütterungsempfehlung:

Normalgewicht der Katze in kg
g Futter/Tag *
Normalgewicht der Katze in kg
g Futter/Tag*
2
25 (-30)
6
75 (-85)
3
40 (-45)
7
85 (-95)
4
55 (-60)
8
95 (-105)
5
65 (-70)
9
105 (-115)

* Futtermenge = Tagesbedarf bei ausschließlicher Fütterung mit La Cuisine Kaninchen und normaler Aktivität (z.B. 
   Wohnungskatzen)

Danach ging es noch eine Woche lang gut und sie nahm das Futter sehr gut an.
Am Ende der zweiten Woche hatte ich so meine Probleme mit dem Futter, da Gismo dies nicht mehr anrühren wollte. Auch unser Charlie ging nicht dran und ignorierte es.
Jetzt musste eine Lösung her.
Also vermischte ich das Futter ein wenig mit dem alten Trockenfutter und dann ging es. Sie rührten beide wieder das Futter an.
Nun gab es im Wechsel das alte Trockenfutter und das Happy Cat La Cuisine Kaninchen.

Fazit
Nach vier Wochen dieser Fütterung kann ich eigentlich nicht viel Veränderung an meiner Katze sehen. Sie ist genauso aktiv wie vorher und ihr Fell ist immer noch weich und glänzend. Das Futter musste ich, bei meinen zwei Stubentiger, die Freigänger sind, immer im Wechsel mit dem alten Trockenfutter geben. Da sie es sonst nicht gefressen hätten.
Ich finde auch die Brocken etwas zu groß, gerade wenn man so eine Katze hat wie ich mit meiner Gismo. Sie hat ganz feine Zähnchen und wenn sie was nicht gekaut bekommt, dann lässt sie es liegen.

 -Dieses Produkt wurde mir unentgeltlich von “Happy Car” zur Verfügung gestellt.-