Der “Butter Shaker” von Spätzle Shaker

Stellt Euch mal vor, es ist Sonntagmorgen. Ihr deckt liebevoll den Tisch und plötzlich fällt Euch auf, dass ihr überhaupt keine Butter mehr im Hause habt. Für meine Familie wäre das ein großenes Problem, denn ein frisches Brötchen oder auch Brot ohne Butter geht überhaupt nicht. Aber wo bekommt man an einem Sonntag Butter her?

Schon früher hat man seine Butter mühsam selber gemacht, aber mittlerweile geht man einfach in den Supermarkt und kauft sich seine geliebte Butter. Aber wie schon gesagt, wir haben Sonntag und man bekommt nicht so schnell irgendwo Butter her.

Nun wäre die Lösung, die Butter selber zu machen. Aber wie?????

Eigentlich braucht man nur Sahne und etwas Muskelkraft um eine gute Butter herzustellen. Am einfachsten geht es mit dem Butter Shaker von Spätzle Shaker.

Dank dem Franken Bloggertreffen 2015, durfte ich, diesen Butter Shaker, einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Mein erster Eindruck war etwas skeptisch, dass ich darin wirklich Butter drin machen kann, aber man soll ja erst mal alles ausprobieren, bevor man sich darüber eine Meinung bildet.

Schon beim Auspacken wurde mir klar, wie dieser Butter Shaker funktioniert.
Er besteht aus einem Becher mit aufgedruckter Anleitung und einer Butterungskugel aus Edelstahl, Abgießaufsatz zum Trennen von Butter und Buttermilch.
Und genau diese Butterungskugel ist eigentlich das Geheimnis des Butter Shakers. Denn durch das Schütteln des Bechers kommt die Butterungskugel zum Rotieren, wodurch die Sahne dann zur Butter geschlagen wird. Das nennt man auch Shaken, was das sogenannte Buttern bewirkt. Hierbei werden die feinen Eiweißhäutchen, die das Fett umschließen, zertrümmert, wobei sich das Fett dann zu größeren Klümpchen bildet.

Die Firma Spätzle Shaker verspricht, dass der Butter Shaker, 200 ml Sahne innerhalb von 2 bis 3 Minuten in 75g Butter und 125 ml Buttermilch umwandelt.

Anwendung
Für die Butter braucht Ihr 200 ml homogenisierte Sahne oder Rohmilch Sahne mit 30% – 32% . Nun die Sahne reifen lassen. Dafür sollte die Sahne mindestens 12 Stunden ungekühlt und ruhig stehen.

Nun die Sahne zusammen mit der Butterungskugel in den Shaker geben und je nach Geschmack jetzt schon das entsprechende Gewürz oder Aroma dazugeben.

Den Deckel schließen und 2 – 3 Minuten Shaken, bis sich das Fett und die Flüssigkeit vollständig von einander getrennt haben. Dabei den Deckel gut festhalten, damit kein Unglück passiert.

Nun die entstandene Buttermilch in ein Glas abgießen. Dabei aber nur den Deckel (nicht den Düsenaufsatz) abmachen.

Jetzt kommt das “Waschen” der Butter, was 2 x gemacht werden soll.

Dafür den Düsenaufsatz abschrauben. Den Becher bis zum Markierungsstrich auffüllen und kräftig schütteln. Das Wasser wieder abgießen und noch einmal das Ganze wiederholen.

Jetzt kann die Butter mit der Kugel aus dem Becher entnommen werden. Nur noch die Butterungskugel entfernen und die Butter kurz durchkneten, um die letzten Buttermilchreste sowie Wasserrückstände herauszupressen.

Entweder lasst Ihr die Butter jetzt so und stellt sie in den Kühlschrank, oder ihr würzt und formt sie noch.

Schön finde ich immer, wenn man die Butter mit Motivförmchen ausdrückt. Das sieht immer so schön auf dem gedeckten Tisch aus.

Natürlich könnt Ihr jetzt noch aus der Butter so einiges mache, wie zum Beispiel

  • Kräuterbutter
  • Pfefferbutter
  • Chilibutter
  • Knoblauchbutter

Hier sind wirklich der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die entstandene Buttermilch, könnt Ihr mit Früchten, Aromen oder auch Kräuter verfeinern oder Ihr verwendet sie in Eurem Müsli.

Der Butter Shaker lässt sich einfach reinigen. Einfach mit Spüli kurz ausspülen und in die Spülmaschine geben.

Fazit
So schnell habe ich noch nie Butter gemacht. Es hat mir riesiggen Spaß gemacht und so habe ich immer frische Butter im Hause. Vorausgesetzt ist natürlich, dass ihr immer Sahne im Haus habt. Auch schmeckt die Butter richtig lecker. Die Buttermilch hat sich mein Sohn genommen und er fand sie richtig lecker.

#FrBT2015
Dieses Produkt wurden mir unentgeltlich von Spätzle Shaker zur Verfügung gestellt. 
Der
Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung
wieder.