Französisches Baguette

Ich liebe Frankreich. Nicht nur die Landschaft und das Essen, sondern auch die Geselligkeit sowie Freundlichkeit, die dort einem entgegen gebracht wird. In diesem Land wird man sehr herzlich aufgenommen, auch bei den älteren die noch den Zweiten Weltkrieg miterlebt habe. Jedenfalls war das so in meinem Fall. Sogar unsere französische Freunde meinten, dass ich bei den älteren Herrschaften ein Stein im Brett habe und das nur, weil ich so bin, wie ich bin. Einfach freundlich sein und die Menschen so nehmen, wie sie sind.

Wie schon gesagt, sind die Franzosen ein freundliches und geselliges Volk, wo man sich sofort wohlfühlt. Hier zählen keine Uhren. Einfach Leben. Dazu gehört auch das gute Essen und ein Baguette ist auch immer dabei. Heute möchte ich Euch ein Rezept von der liebe Aurelie von Französichkochen.de vorstellen.

Französisches Baguette

Zutaten für 3 kleine oder 1 großes Baguette

250 g Mehl Typ 550 oder besser noch Typ 65, 160 g Wasser (lauwarm), 6 g Salz, 1/2 Hefewürfel.

Wichtig ist, das es unbedingt das Mehl Typ 550 oder 65 sein sollte und kein anderes!

Als Erstes müsst Ihr die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Dann das Mehl sowie das Salz zusammen mischen und zur Hefemischung zufügen. Mit einem Holzlöffel (sonst ist der Teig zu klebrig) zusammen verrühren. Der Teig sollte nicht zu lange bearbeitet werden, da er sich sonst nicht so richtig entfalten kann. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und mit einem feuchten Tuch abdecken und  20 Minuten gehen lassen.

006-003 (2)

Der Teig dürfte sich nun verdoppelt haben. Nun wird er so richtig durch geknetet und zu einem kleinen Viereck geformt. Jetzt kommt das Geheimnis eines guten Baguettes und zwar die Falt Technik.

Nun wird jede Ecke von diesem Viereck zur Mitte gefaltet und einmal umgedreht, so das die gefaltete Oberfläche auf der Arbeitsplatte liegt. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Dieser Vorgang wird insgesamt 3 x gemacht. Das dauert 1 Stunde.

009-003 (2)

Nach dieser Stunde entweder 3 kleine oder ein großes Baguette formen, auf das Backblech liegen und 15 Minuten gehen lassen. Auch hier habe ich ein feuchtes Tuch darüber gelegt.

015-001 (2)

Die Baguettes nun mehrmals schräg anschneiden, leicht mit Wasser anfeuchten und mit ein wenig Mehl bestäuben. Das gibt eine sehr schöne Kruste.

017 (2)

Die Baguettes gehen nun für ca. 20 Minuten bei 240°C Umluft Mittlere Schiene backen. Für ein größeres Baguette erhöht sich die Backzeit ein wenig. Damit die Baguettes schön knusprig werden, ein Blech mit Wasser, während der Backzeit, darunter stellen.

025 (2)

Die Baguettes sind einfach himmlisch und Ihr müsst sie einfach mal backen.

029 (2)

Viel Spaß beim Backen und gebt Bescheid, wie es Euch geschmeckt hat.