Gesunder Snack aus dem Klarstein Dörrautomaten

*Werbung*

Wer uns kennt, der weiß auch, dass wir sehr gerne kochen und backen. Aber auch sehr gerne aus Lebensmittel leckere Gerichte, Desserts, Kuchen, Aufstriche, Tees und vieles mehr machen. Alles was uns gefällt probieren wir einfach mal aus. Gerade jetzt bei in der Apfelzeit stellen wir wieder Apfelmus, Apfelgelee und vieles mehr her. Der Vorteil an gedörrten Lebensmitteln ist nicht nur ihre lange Haltbarkeit, sondern das auch Mineralien und Vitamine erhalten bleiben. Und das ohne Konservierungsstoffe. Zu unserem Glück fehlte uns noch ein Dörrautomat. Denn das Trocknen im Backofen ist wirklich zeitraubend. Und in dieser Zeit kann ich meinen Backofen für andere Köstlichkeiten nicht verwenden. Also muss ein Dörrautomat her. Nach langem Suchen fanden wir auch einen Dörrautomaten, der unseren Ansprüchen gerecht wurde und immer noch ist.

Klarstein Fruitower M Dörrautomat

Der Klarstein Fruitower M Dörrautomat besticht nicht nur mit seinem Design, sondern auch mit seiner imposanten Größe. Der Durchmesser beträgt 30 cm sowie auch die Höhe.  Das Basisgerät besteht aus Edelstahl. Darin befindet sich der Motor. Hier wird auch am Temperaturregler die Temperatur eingestellt. Sie lässt sich von 35°C bis 70°C regulieren. Je nach Schnittdicke von Obst, Fleisch, Gemüse, Kräuter oder Pilze.

Die gewünschten Lebensmittel einfach auf den 5 verschiedenen Ebenen verteilen und den Deckel auflegen. Nun die Temperatur wählen und anschalten. Durch die konstante Temperatur sorgt der Dörrautomat für ein gleichmäßiges Ergebnis. Je nach Feuchtigkeit oder Dicke der Lebensmittel kann der Dörrvorgang mehrere Stunden betragen. Das Gerät sollte aber nicht länger als 20 Stunden am Stück laufen. Falls die Lebensmittel bis dato noch nicht ganz getrocknet sind, sollte der Dörrautomat für mindestens 2 Stunden zum Auskühlen ausgeschaltet werden. In dieser Ruhephase sollen die Lebensmittel in einen Luftdichten Behälter gelagert werden. Sind die gewünschten Lebensmittel fertig getrocknet, sollten sie luftdicht verpackt werden. So halten sie sich länger. Die Reinigung des Dörrautomaten ist sehr einfach. Das Basisgerät selber kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Die Ablagenkörbe bestehen aus Kunststoff und lassen sich daher sehr gut abspülen.

Klarstein Fruitower M Dörrautomat im Test

Natürlich mussten wir den Dörrautomaten direkt einmal ausprobieren. Als Erstes haben wir das Gerät nach Anleitung der beiliegenden Beschreibung gereinigt, bevor wir es in Betrieb nahmen. In der Zeit schnippelte mein Mann schon Apfel und Orangen in Scheiben, die wir auf die Ablagekörbe legten. Hier solltet Ihr darauf achten, dass die Scheiben nicht übereinander lappen. Nun die Ablagekörbe übereinanderstapeln und den Deckel des Dörrautomaten auflegen. Jetzt könnt Ihr die gewünschte Temperatur wählen, und während dem Trockenvorgang diese auch ändern.

Der Dörrautomat läuft konstant in einer angenehmen Lautstärke. Nach kurzer Zeit hört man ihn kaum noch. Für unseren Ersten Versuch brauchte das Gerät 10 Stunden bei 70°C zum trocknen. Die Farbe bleibt sehr gut erhalten und es duftet immer noch nach dem entsprechenden Obst. Auch der Geschmack überzeugt. Die Apfel- und Orangenscheiben werden nicht nur pur verzehrt, sonder auch in Müsli und für selbst gemachten Tee verwendet. Auch Kräuter habe ich schon in diesem Dörrautomaten getrocknet.

Meine Meinug zu Klarstein Fruitower M Dörrautomat

Wir sind begeistert von dem Klarstein Fruitower M Dörrautomat und verwenden ihn sehr oft in unserer Küche. Er ist nicht nur funktionell, sondern dadurch werfen wir kaum noch Lebensmittel in den Komposter. Mit seinem Preis von 47,99 € ist er nicht zu teuer. Außerdem stimmt hier auch die Qualität. Mit diesem Dörrautomaten haben wir immer einen gesunden Snack zu Hause. Für uns eine klare Kaufentscheidung.

Dieses Produkt haben wir unentgeltlich von Klarstein erhalten.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Die kurzen Berichte spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

2 Gedanken zu „Gesunder Snack aus dem Klarstein Dörrautomaten

  • Oktober 28, 2017 um 2:48 pm
    Permalink

    Liebe Silvia,
    hmmmm, lecker Apfelchips und so, dafür lohnt sich der Preis, den ich absolut ok finde.
    Ich trockne mir immer meine Kräuter und Rosenblüten auf der Heizung.
    Mit Obstscheiben funktioniert das leider nicht, da ist so ein Gerät natürlich super praktisch.

    Herzliche Grüße,
    Annette

    Antwort
    • Oktober 28, 2017 um 6:40 pm
      Permalink

      Liebe Annette,

      so habe ich das früher auch gemacht, aber seit ich den Dörrautomaten habe, wird bei mir alles darin getrocknet. Ich wollte ja schon immer einen und der ist einfach perfekt.

      LG Silvia

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.