Schock Momente im EscapeDiem in Hamburg

*Werbung*

Es ist dunkel, kalt und ein beängstigende Stille dringt durch den Raum. Dann ein Lebenszeichen von den Mädels. Ich ziehe meine Augenbinde ab und sehe schemenhaft eine blutverschmierte Badewanne. In der einen Ecke nehme ich eine Toilette wahr, in der anderen ein Waschbecken. Meine Augen gewöhnten sich langsam an die Dunkelheit und es bot sich eine Waschküche vor meinen Augen. Aber nicht nur eine einfache Waschküche, sondern eine richtig heruntergekommene Waschküche. Und ich sah Blut. Überall Blut. Was ist hier nur passiert? Mir wird es gerade Mulmig und ich bekomme doch ein wenig Angst.

Im aufflackernem Licht sehe ich einen Käfig Darin befand sich schon Billy der auf seinem Dreirad auf uns wartete. Die Gedanken schießen mir durch den Kopf und hoffte das ich nicht in diesen Käfig musste. Und dann war es klar. Wir befanden uns in der Gewalt des psychopathischen Serienmörders JigSaw. Um aus diesen Fängen lebend wieder herauszukommen und nicht vom Giftgas getötet zu werden, mussten wir einige Aufgaben lösen. Um zum Schluss an das Gegengift gelangen. Dafür hatten wir nur eine Stunde Zeit. Eine sehr schnell endende Stunde.

Das Hamburger EscapeDiem

Das Hamburger EscapeDiem wurde erst in diesem Jahr von der Schauspielerin und DJ Ellen Pitches (Ellen Grell) eröffnet und erfreut sich schon großer Beliebtheit. Die Location befindet sich im Stadtteil St. Georg und ist nur zwei Fußminuten vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt. Das Besondere an diesen Räumen ist nicht nur die Geschichte dahinter, sondern vor allem Ellens Detailverliebtheit für die Gestaltung der Räumlichkeiten.

Zurzeit gibt es 2 Fluchtspiele, das “JigSaw” (Schwierigkeitsstufe 3) und “Das Büro des Hamburger Hafenkapitäns” (Schwierigkeitsstufe 2), aber es folgen ab Dezember 2017 “Die geheime Kapelle” (Schwierigkeitsstufe 3) und ab Mai 2018 “Das Geheimnis um Nostradamus” (Schwierigkeitsstufe 3). Alle Spiele sind für zwei bis sechs Spieler ausgelegt. Wichtig ist hier noch zu erwähnen, dass Ihr und Eure Mitspieler körperlich fit sowie nüchtern sein sollten. Auch solltet Ihr Euch in dunklen und engen Räumen aufhalten können. Bei dem JigSaw Room braucht Ihr das mindest Alter von 16 Jahren. Wer unter Klaustrophobie, Angst im Dunkeln oder an Asthma leidt, sollte diesen Raum unbedingt vermeiden.

Damit Ihr nicht unwissend in das Spiel geht, bekommt Ihr vor Ort eine Einweisung für das Spiel. Fällt die Tür hinter Euch zu, beginnt das Spiel. Natürlich seid Ihr in diesen 60 Minuten nicht alleine. Denn der Gamemaster begleitet Euch über eine Videokamera durch das Spiel. Wisst Ihr nicht mehr weiter oder seid auf der falschen Spur, bekommt Ihr vom Gamemaster einige Hinweise.

Der Preis für ein Spiel ist abhängig von der Anzahl der Spieler und fängt mit 35,00 € pro Spieler an. Um so mehr mitmachen um so geringer wird der Eintrittspreis pro Person.

Das Spiel im JigSaw Room kann beginnen!

Ich muss gestehen, dass ich die Saw Reihe nicht kannte, obwohl mir Billy die Handpuppe von JigSaw doch sehr bekannt vorkam. Vielleicht habe ich diesen Horror Klassiker mal unbewusst gesehen. Ellen Grell hat sich wirklich sehr viel Mühe für diesen Raum gegeben, denn während des Spiels gab es schon so einige Schock Momente, welche meinen Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen ließen. Ich hatte das Gefühl nicht nur dabei, sondern mittendrin zu sein. Und das war schon ein wenig unheimlich. Aber wir mussten ja das Rätsel und die Aufgaben in 60 Minuten lösen, um an das Gegengift zu gelangen. Anderseits wären wir an einem tödlichen Giftgas erstickt. Trotz der Dunkelheit, der enge Raum und auch den ekeligen Situationen, gelang es uns in 57 Minuten und 24 Sekunden an das Gegengift zu kommen.

Meine Meinung zu dem JigSaw Room von EscapeDiem!

Wer auf Horror und Nervenkitzel steht, ist im JigSaw Room genau richtig. Der Raum ist sehr anspruchsvoll und mit Liebe zum Detail hergerichtet worden. Alleine die anfängliche Atmosphäre in der alten Waschküche erinnerte sofort an die Filmreihe Saw und jagte nicht nur mir, sondern auch den anderen Mädels öfter einen Schauer über den Rücken. Ok auch ein wenig Panik spiegelte sich in uns. Um das Rätsel zulösen, ist es wichtig im Team zuarbeiten, denn sonst schafft Ihr den Raum nicht in der angegebenen Zeit. Das Spiel hat mir zum Schluss so gut gefallen, dass ich mir schon überlegte, nächstes Jahr mit meiner Familie dort vorbei zu schauen.

Dieses Event wurde von Manus Testwelt organisiert.
Der JigSaw Room wurde uns unentgeltlich von EscapeDiem zu Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Die kurzen Berichte spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
#blogladiesontourhh2017