Buchvorstellungen,  Kreativbücher,  Kreativecke,  Kreativsein,  Produkttest,  Review

Mein Bullet Diary selbstgemacht von Nathalie Güllü

*Werbung*

Schon ewig mache ich mir so einige Listen, die meinen Alltag erleichtern sollen. Das hat den Grund, das ich nicht mehr so schnell etwas vergesse. Seit einem Jahr versuche ich mich nun an einem Bullet Journal, aber irgendwie schaffe ich es nicht, daran zu bleiben. Dabei habe ich schon so einige Notizbücher verwendet, wo ich einfach alles rein schreibe. Also Chaos pur und viele verschiedene Notizbücher. Ich hab zwar schon viele hilfreiche Tipps im Internet gefunden, aber irgendwie fehlte mir bis jetzt die Zeit und Lust dazu. Eigentlich ist das auch nur eine kleine Ausrede von mir, damit ich mir einfach diese Arbeit erspare. Schon komisch. Denn ich schreibe weiterhin meinen Tagesablauf, To Do Liste und Einkaufsliste auf. Nun hoffe ich, dass ich mit dem „Mein Bullet Diary selbstgemacht“ von Natahlie Güllü, welches mir vom frechverlag zur Verfügung gestellt wurde, mein Chaos ein wenig in den Griff bekomme.

Natahlie Güllü

Natahlie Güllü suchte Ende 2016 einen passenden Kalender für das folgende Jahr, der sich auf Ihre Bedürfnisse abstimmte. Sie wurde nicht fündig, denn dies die sie fand, passten einfach nicht zu ihr und sie müsste weiter Notizblätter schreiben. Und das wollte sie per du nicht mehr. Also recherchierte sie im Internet und wurde auch fündig. Sie gestaltete ihr eigenes Bullet Diary und arbeitete es für sich aus. So schaffte sie den Weg aus dem Chaos, Haushalt, Einkaufslisten, To Do Listen ect….. Das schöne daran ist eigentlich, dass sich ein Bullet Journal sich auf die Bedürfnisse jeden einzelnen anpasst. Natahlie hat aus diesem Grund das „Mein Bullet Diary selbstgemacht“ entwickelt und so uns eine Hilfestellung zugeben.

Mein Bullet Diary selbstgemacht

Gestalte die dein individuelles Kalenderbuch lautet die Aufforderung auf dem Cover, welches sehr ansprechend gestaltet wurde. Das Buch besteht aus drei Kapitel, in denen dir gezeigt wird, was überhaupt ein Bullet Diary ist und wie es gestaltet wird. Hier gibt es für deine Kreativität keine Grenze und dein Bullet Diary nimmt die Gestalt an, die Du möchtest.

Am Anfang des Buches findet Ihr eine kleine Einleitung und eine Materialliste. Gerade die Materialliste ist sehr hilfreich, für einen guten Start in das Bullet Diary. So braucht ihr nicht nur ein geeignetes Notizbuch, sondern auch die richtigen Stifte, Lineal, Washi Tape, Stickers und vieles mehr. Natürlich braucht ihr nur das, was ihr für eurer Bullet Diary benötigt. Reine Geschmackssache.

Zu jedem Thema gibt es nicht nur Information zum Aufbau, sondern auch eine Materialliste, die dafür benötigt wird. Tipps zu den Themen wie 7 Tage Aufmerksamkeit, der Schlaf Tacker, die Finanzübersicht und vieles mehr sind sehr gut und verständlich erklärt. Auch verschiedene Vorlagen findet Ihr im hinteren Teil des Buches, die für die Gestaltung sehr hilfreich sind.

Meine Erfahrung

Ich finde das „Mein Bullet Diary selbstgemacht“ von Nathalie Güllü sehr gut gelungen. Es machte mir wieder Mut an meinem eigenen Bullet Diary wieder zuarbeiten. Die Themen und die dazugehörigen Tipps sind sehr hilfreich und leicht anwendbar. So versuche ich jetzt dem Chaos wieder Herr zu werden.

„Mein Bullet Diary selbstgemacht“ wurde mir unentgeltlich vom frechverlag zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.