DIY - Do it yourself,  Kreativecke,  Kreativsein,  Lifestyle,  Meine Projekte

Selbstgemachte Osterkerzen – oder Beschäftigungstherapie bei Schlechtwetter!

Gestern war es wieder so weit. Das Wetter spielte mal wieder nicht mit und was macht man mit zwei Jungs im Alter von 11 und 12 Jahren, denen es ständig langweilig ist? Na klar basteln. Ja Ihr hört richtig. Basteln mit Jungs in diesem Alter ist gar nicht mal so schwer. Beide hatte richtig Spaß daran und es kam wirklich ein tolles Ergebnis dabei raus. Aber schaut selber mal.

Da wir ja bald Ostern vor der Türe stehen habe, dachte ich mir ich gestalte mit den zwei einfach mal eine Kerze.
Da aber jeder eine andere Vorstellung von seiner Kerze hatte, bekam auch jeder eine eigene Kerze, die er gestalten sollte.

Nun ging es los. Was soll ich nur auf die Kerze machen? Wie funktioniert das denn? Also ging es los.
Zuerst sollte man sich schon überlegen, in welche Richtung man die Kerze gestalten möchte. Welche Motive möchte ich? Will ich Vorlagen verwenden oder mache ich die Motive frei Hand? Alles das sollte man bedenken.

Also gut. Jeder hatte jetzt seine Wunschvorstellung und es ging los. Die Kerzen standen vor uns.Verschiedene Wachsplatten und Holzspieße lagen bereit. Nun ging es los. Jeder schnappte sich eine Wachsplatte und fing an seine Motive darin zu zeichnen. Mit dem Holzspieß kann man prima das Motiv einzeichnen und nochmals nachgehen. So löst sich das Motiv sehr einfach von der Wachsplatte. (Zusätzlich ist das auch für kleinere Kinder geeignet, da die Verletzungsgefahr etwas minimiert wird.) Nun legt man das Motiv auf die gewünschte Stelle der Kerze und drückt sie mit der Handfläche leicht auf die Kerze bis das Motiv an daran haften bleibt. Hat man alle seine Motive auf die Kerze, kommt dann so was dabei heraus.

Wir hatten alle einen Riesen Spaß dabei und die Kinder waren für 2 Stunden völlig beschäftigt und es war Ihnen nicht mehr langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.